Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Menü
Logo

Vergangene Woche in Vechta ...

2016
04.04
Oldenburger Sattelkörung und 84. Frühjahrs Elite-Auktion

Oldenburger Sattelkörung präsentiert brillanten Siegerhengst
Als strahlender Sieger der Oldenburger Sattelkörung paradierte Zodiakus v. Zonik a.d. Golden Truth v. Donnerschwee-Goldstern (Z. u. A.: Bernd Huslage sen., Essen). 
Mit Silber brillierte Supremont v. San Amour I a.d. Gräfine v. Carry Gold-Feingau (Z.: Stall Troff, Jemgum, A.: H.O.B. Dressage Horses KG, Meerbusch). 
Die Bronzemedaille erhielt Black Rock v. Bon Bravour a.d. Desiree v. De Niro-Caprimond/T. (Z.: Johann Duis, Uplengen, A.: Antonio do Vale, Lastrup). 
Insgesamt körte der Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes sieben von zehn vorgestellten Hengsten.

Flying Dancer OLD ist Preisspitze in Vechta
Deutschlands bester dreijähriger Wallach Flying Dancer OLD v. Fürst Romancier-Sir Donnerhall I-Rohdiamant brillierte als strahlende Preisspitze bei der 84. Frühjahrs Elite-Auktion im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta. Dieser bildschöne Braune aus der Zucht und ausgestellt von Wilhelm Hoffrogge, Dötlingen, wechselte für 235.000 Euro in einen Dressurstall mit Weltrenommee nach Österreich.
Bei 200.000 Euro fiel der Hammer für den Siegerhengst der Oldenburger Sattelkörung Zodiakus (s.o.). Der bewegungsstarke Siegerhengst wurde in die Schweiz zugeschlagen. Im Sattel des Rittigkeitskönigs wird künftig die deutsche Championatsreiterin Anna-Sophie Fiebelkorn sitzen.
Zur dritten Preisspitze wurde im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta die sprunggewaltige C‘est la vie v. Check In-Lanciano-Wertschatz gekürt. Für 135.000 Euro wechselte die Überfliegerin aus der Zucht und ausgestellt von Siegward Majer aus Nattheim nach China.

Das Interesse der ausländischen Kunden an Oldenburger Eliten war erneut überwältigend. Mehr als die Hälfte der Kollektion wurde an internationale Freunde Oldenburgs zugeschlagen. Kunden aus den USA (4), Neuseeland (3), Schweden (3), Chile (2), China (2), Italien (2), den Niederlanden (2), Russland (2), Frankreich (1), Österreich (1) sowie der Schweiz (1) werden künftig mit talentierten Oldenburgern beritten sein. Der Gesamtumsatz der Frühjahrs Elite-Auktion stieg um rund eine halbe Million Euro auf 1.987.500 Euro. Der Durchschnittspreis pendelte sich bei den Reitpferden der Kollektion bei rund 52.000 Euro ein. Eine Steigerung von 14.000 Euro. Der Durchschnittpreis der gekörten Hengste betrug rund 98.000 Euro.

Foto/Ernst: Der Siegerhengst der 5. Oldenburger Sattelkörung Zodiakus v. Zonik

« zurückweiter »
Artikel 7 von 509