Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Menü
Logo

Dänische Körung: Showdown in Herning

Zwölf Spring- und 17 Dressurhengste erhielten die Zulassung zum 10-Tage-Test im Rahmen der dänischen Hengstkörung 2017 auf dem Messegelände in Herning.
Davon wurden vier Springhengste prämiert, u. a. Söhne von Action Breaker, Kannan, Lagavulin und Cabachon. Bei den Dressurhengsten standen Söhne von Dancier, Don Olymbrio, Franziskus, Rafael und Zack im Prämienlot. Den Auftrag der Selektion nahm die dänische Körkommission wörtlich: Sieger- und Prämienhengste sowie Preisspitzen deutscher Körplätze wurden in Dänemark als „nicht gekört“ entlassen, u. a. der Trakehner Siegerhengst His Moment (Zuschlagspreis 200.000 Euro), der Oldenburger Prämienhengst Antheros (200.000 Euro) und der in München gekörte Sezuan-Sohn Spotify (250.000 Euro). Auch bei den vierjährigen setzten sie bei der nochmaligen Vorstellung nach dem ersten Deckjahr die „Sense“ an: For Emotion und For Romance II haben künftig keine Deckerlaubnis mehr im Königreich Dänemark. CS