Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Menü
Logo

Don Martillo bleibt an der Spitze bei den fünfjährigen
Dressurpferden

Der zweite Teil der fünfjährigen Dressurpferde hat die Qualifikation nun auch durchlaufen, aber es gab kein Vorbeikommen am Spitzenreiter des Vortages

Am heutigen Freitag erhielt der dänische Prämienhengst Hesselhøj Donkey Boy aus der Zucht von Dorthe und Hans Jürgen Hoeck die Bestnote- dennoch reichte es nur für Platz zwei in der Gesamtwertung der Qualifikation. Der Dancing Hit-Milan Sohn überzeugte die Richter heute unter seinem Reiter Jan Møller Christensen und erhielt dafür eine Endnote von 9,64. Damit verwies er den noch am Vortag auf Platz zwei rangierten Oldenburger Ferrari (v. Foundation- Hotline) unter Andreas Helgstrand auf Rang drei (Züchter: Gestüt Lewitz). Auf den vierten Rang rutschte die ebenfalls am Vortag gestartete Casablanca (v. Conen- Fidertanz), die von Simon Pearce vorgestellt wurde (Züchter: Johannes Westendarp). Nur für Rang fünf in der Gesamtwertung reichte es heute für D’Avie unter Severo Juardo Lopez. Der Don Juas de Hus-Londonderry Sohn aus der Zucht von Dorothee Heitmüller zeigte heute Mängel in der Losgelassenheit, was von den Richtern natürlich nicht unbemerkt blieb.

Das Finale darf nun mit Spannung erwartet werden! Am Samstag findet bereits das kleine Finale der Fünfjährigen statt, bevor am Sonntagmorgen der Weltmeister ermittelt wird!

 

Weitere aktuelle Informationen finden Sie hier.