Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Menü
Logo

Erobert Westfalen Rheinland-Pfalz-Saar?

2017
10.11
Reges Interesse am Informationsabend mit Otto Schalter und Wilken Treu
48 Züchter aus Rheinland-Pfalz-Saar hatten sich in Winnweiler eingefunden, um Möglichkeiten der züchterischen Betreuung durch das Westfälische Pferdestammbuch mit ihrem pfälzischen Statthalter Otto Schalter auszuloten. Dass dies den Westfalen eine Herzensangelegenheit ist, zeigte sich auch dadurch, dass mit Wilken Treu (Zuchtleiter und Geschäftsführer) und Katrin Tosberg (stellvertretende Zuchtleiterin) die erste Garnitur aus Münster-Handorf den Weg in die Pfalz gefunden hat. 
Nach der Begrüßung durch Otto Schalter und Gastgeber Sven Bischoff und nachdem Wilken Treu kurz das Westfälische Pferdestammbuch e.V. vorgestellt hat, ging es sehr detailliert um die Betreuung der Züchter im RLPS-Gebiet. Dreh- und Angelpunkt dieser Betreuung wird der hier hervorragend vernetzte und verankerte Otto Schalter sein, der seine Expertise beispielsweise auch bei Vorauswahl für Auktionen, Körungen und Fohlenauktionen unter Beweis stellen kann. Otto Schalter wird hier mit sehr viel Freiheiten durch die Westfalen ausgestattet werden und kann sich dadurch intensiv und mit kurzen Wegen den Züchtern widmen.
Großes Interesse fand das Vermarkungsinstrumentarium der Westfalen. Neben bekannten Dingen wie Auktionen für gerittene Pferde (die es nebenher bemerkt beim PZVRPS schon lange nicht mehr gibt) und insgesamt sieben Fohlenauktionen stand vor allem das Vermarktungsteam im Zentrum des Interesses, welches sich um den Verkauf von Pferden von Züchtern bemüht. Neu war dieses Jahr eine Onlineauktion, die erstmals stattgefunden hat. 
Weitere Fragen gab es zu dem Übernahmeprozedere von prämierten Stuten und gekörten Hengsten. Diese Übernahme ist in der Regel problemlos möglich.
Weitere Dienstleistung ist das Anreiten und die Ausbildung junger Pferde im Pferdezentrum.
Nach drei Stunden angenehmen Austauschs waren alle Fragen beantwortet und das Züchtertreffen klang mit regen Fachsimpeleien aus.