Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Menü
Logo

Kopfnummer eins trabt zur Preisspitze

2017
11.11
Die Auktion in Verden brachte einen fast 1.000€ höheren Durchschnittspreis
Der gekörte und leistungsgeprüfte Sohn des Sandro Hit-Hohenstein (Z.: Karlfried Rennegarbe) Sign of Freedom eröffnete die Auktion spektakulär. Der Hengst begeisterte die potentiellen Käufer und so erhielt er den höchsten Zuschlag des Tages: Bei 57.000 Euro fiel der Hammer. Erworben hat den Hengst eine spanische Käufergruppe. Als teuerstes Springpferd wurde der Casino-Grannus Sohn Camaro versteigert. Für 44.000 Euro wechselte er aus dem Stall von Züchter und Aussteller Sven Graefe in einen niedersächsischen Springstall. Der Durchschnittspreis lag in diesem Jahr bei 15.649 Euro, 94 Pferde wechselten ihren Besitzer. Der Gesamtumsatz beträgt 1.471.000,00 Euro.

Hier könne Sie die Ergebnisse im Detail einsehen.