Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Menü
Logo

Wolfgang Jung wird 65

2017
12.11

Am 12. November feiert der Präsident des Zuchtverbands Brandenburg-Anhalt Wolfgang Jung (Groß Behnitz) seinen 65. Geburtstag.

Der 1952 im altmärkischen Engersen geborene und in Groß Behnitz bei Nauen beheimatete Landwirt ist von Kindesbeinen an mit Pferdesport und Pferdezucht vertraut. Nach seinem Studium etablierte er die Pferdezucht in dem Landwirtschaftsbetrieb, in dem er leitend tätig war, und engagiert sich seit dessen Neugründung 1991 im Pferdezuchtverband Berlin-Brandenburg, zunächst als Rassevertreter Warmblut und als Körkommissar. 2004 wurde er zum Vorsitzenden gewählt und wurde im selben Jahr auch Mitglied im Präsidium des Pferdesportverbandes Berlin-Brandenburg. Als Vorsitzender des Pferdezuchtverbandes setzte sich Jung für die Fusion Berlin-Brandenburgs mit Sachsen-Anhalt ein und war einer der „Väter“ des gemeinsamen Ursprungszuchtbuches Deutsches Sportpferd (DSP) mit den südlichen Nachbarn in Sachsen-Thüringen. Auch die Entwicklung des Schaufensters der Besten zum international beachteten Zucht-Highlight in Neustadt/Dosse gehört mit zu seinen Verdiensten. Mit dem Beitritt Brandenburg-Anhalts zur Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Verbände (AGS) kam ein weiteres wichtiges Projekt hinzu. Von 2005 bis 2009 war Wolfgang Jung Mitglied im Vorstand Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), des Weiteren ist er seit Jahrzehnten in seiner Kommune ehrenamtlich u.a. als Ortsvorsteher tätig sowie im Bauernverband aktiv. Für seine Verdienste wurde der renommierte Pferdezüchter mit der Ehrennadel in Gold des Pferdezuchtverbandes Berlin-Brandenburg (2011) sowie der Gustav-Rau-Medaille der FN (2012) ausgezeichnet. (Hb- fn-press)