Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Menü
Logo

Nationenpreisfinale: Ein Hengst in der deutschen Mannschaft

2015
25.09
Der KWPN-Hengst Taloubet Z ist mit Christian Ahlmann in Barcelona mit am Start.
Gestern fand das erste Springen des Furusiyya FEI Nations Cup in Barcelona statt. Die deutschen Springreiter kamen unter die besten acht Teams und mussten sich mit acht Fehlerpunkten nur hinter den Belgiern mit fünf Fehlern einreihen. Der Galoubet A-Sohn Taloubet Z und sein Reiter Christian Ahlmann hatten einen glänzenden Auftritt und verhalf der deutschen Mannschaft mit dem einzigen Nullfehlerritt seines Teams den Einzug ins Finale am Samstag.

Der bereits 15-jährige Taloubet Z stammt ab von Galoubet A (v. Alme Z-Nystag) aus einer Polydor-Mutter. Züchter ist C.T. Klaver (AS Schoorl), Besitzer das Gestüt Zangersheide (Leon Melchior). 2001 wurde der große Braune vom Stutbuch Zangersheide gekört, Anfang diesen Jahres zog der Holsteiner Verband nach.

Weitere Hengste in den Finalteams sind: 
BEL:
  H&M Armstrong van de Kapel, KWPN v. Quasimodo Z-Farn (R: Olivier Philippaerts, B: Ludo Philippaerts))
  Conrad de Hus, Holst v. Con Air-Locato (R: Gregory Wathelet, B: Haras de Hus)
SWE:
  H&M Tornesch, KWPN v. Lux-Libero H (R: Malin Baryard-Johnsson; B: Heliotrop HB)
GBR:
  Utamaro D'Ecaussines, AES v. Tornado-Carnaval (R: Joe Clee; B: Ludwig Criel)
  Cassionato, Holst v. Cassini I-Quidam de Revel (R: Michael Whitaker, B: Beverly Widdowson)
NED:
  Vdl Groep Verdi Tn N.O.P., KWPN v. Quidam de Revel-Landgraf I (R: Maikel van der Vleuten, B: Adena Springs)
  Vdl Zirocco Blue N.O.P., SF v. Mr. Blue-Voltaire (R: Jur Vrieling, B: Thomas Straumann)

Informationen und Ergebnisse des Nations Cup finden Sie hier.

Foto/ oxersport: Taloubet Z unter Christian Ahlmann
(pasing)