Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

My Blue Pleasure d'Ive Z neu bei Kathmann

2016
18.01
Der Mr. Blue-For Pleasure Sohn ist jetzt in Südoldenburg stationiert
Der Zangersheider My Blue Pleasure d'Ive Z hat reinstes Leistungsblut im Pedigree: Mr. Blue-For Pleasure-Chin Chin. Der Stamm geht zurück auf die Chin Chin-Tochter Radetzky, aus der u.a. Famoso d'Ive (Christophe Vanderhasselt) hervorgegangen ist, der Vollbruder zu My Blue Pleasure's Mutter Fortunata d'Ive.

Mit einer 9.42 für die Veranlagung als Springpferd, einer 8 für seine Leistung im Gelände und einer Durchschnittsnote von 8.27 (Dressur 7.55, Springen 8.81) hat der Schimmel den 70-Tage Test in Neustadt/Dosse 2014 gewonnen. Fünfjährig war My Blue Pleasure WM-Finalist der jungen Springpferde. 2015 wurde der von Isabelle Van Eeckhout (Ninove) gezogene Sechsjährige (B.: Georg Loehe, Reitsportcenter Gemünd) in Verden, Vechta und Münster anerkannt.

Eine seiner Töchter, My Blue Lady aus einer Heartbreaker-Jus de Pomme-Mutter, wurde vor zwei Jahren bereits auf der Süddeutschen Fohlenauktion in Nördlingen vorgestellt und für 7600 Euro nach Bayern verkauft. Erst vor Kurzem hat My Blue Pleasure (B.: Georg Loehe, Reitsportcenter Gemünd) eine Box auf dem Zuchthof Josef Kathmann in Hausstette-Bakum bezogen, wo er den Züchtern ab der kommenden Saisaon zur Verfügung steht.

(pasing)

« zurückweiter »
Artikel 479 von 509

Wir bleiben beim Paywall-Shutdown

Wie wichtig seriöser, unabhängiger Journalismus ist, ist den meisten in dieser Zeit bewusst geworden. Wir möchten, dass er frei zugänglich bleibt. Das geht dauerhaft jedoch nur, wenn uns möglichst viele Leser freiwillig unterstützen.

Leisten auch Sie einen kleinen Beitrag dafür und unterstützen Sie den frei zugänglichen Journalismus für alle.