Menü
Logo

Münster: 9,16 für beeindruckenden Central Park

2018
08.02
Bei der ersten Sportüberprüfung für springbetonte Hengste des Jahres in Münster-Handorf konnte der Holsteiner Central Park die Bewertungskommission auf ganzer Linie überzeugen

Mit einer springbetonten Endnote von 9,16 erzielte der Casall-Sohn aus der Zucht von Lothar Steuer (Pansdorf) nicht nur das beste Ergebnis bei den Fünfjährigen, sondern auch die Tageshöchstnote aller Teilnehmer. Der aus einer Contender-Mutter abstammende Rappe wurde von der Hengststation Maas J. Hell (Klein Offenseth) ausgestellt. Neben seinem Springvermögen (9,0), seiner Manier (9,3) wusste Central Park besonders durch seine hohe Rittigkeit (9,5) zu überzeugen.

Die höchste Gesamtnote bei den Vierjährigen erzielte der Westfale und Stakkato Gold-Nachkomme San Giovanni aus der Zucht des Gestütes Sprehe (Löningen). Vom Gestüt Sprehe ausgestellt kam der Braune auf die springbetonte Endnote von 8,79. Mit der Wertnote 9,0 wusste besonders seine Springmanier der Bewertungskommission zu gefallen. Mit einer Endnote von 8,78 nur Hundertstel weniger erreichte der fünfjährige Casquetto-Sohn Cruseon das drittbeste Ergebnis. Züchter wie Aussteller war die Witt Pferdezucht GbR (Norderwöhrden).

Von den 30 im Katalog aufgeführten Hengsten absolvierten 21 die Prüfung mit einer Wertnote von 7,5 und besser. TH