Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Nachkörung Westfälisches Pferdestammbuch

2018
13.12
 Neun neue Reitpferde-Hengste für Westfalen anerkannt

Münster-Handorf. Anlässlich der Nachkörung des Westfälischen Pferdestammbuchs am 13. Dezember in Münster-Handorf wurden insgesamt neun Reitpferdehengste gekört oder für die Westfalenzucht zugelassen. Gleiches galt für zwei Reitponyhengste, einen Haflinger- und einen Kaltbluthengst sowie mehrere Vertreter weiterer Ponyrassen. Mehr dazu in der Januar-Ausgabe des Züchterforums. TH



Foto: Hartwig   Dieser bereits vom ZfdP gekörte Zack-Sohn aus der Zucht von Paul Rode (Lindern) und ausgestellt von Mathieu Beckmann (Wettringen) wurde bei der Nachkörung in Münster-Handorf für das Westfälische Zuchtprogramm zugelassen.    

Wir bleiben beim Paywall-Shutdown

Wie wichtig seriöser, unabhängiger Journalismus ist, ist den meisten in dieser Zeit bewusst geworden. Wir möchten, dass er frei zugänglich bleibt. Das geht dauerhaft jedoch nur, wenn uns möglichst viele Leser freiwillig unterstützen.

Leisten auch Sie einen kleinen Beitrag dafür und unterstützen Sie den frei zugänglichen Journalismus für alle.