Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo

Codex One deckt auf dem Gestüt Zangersheide

2019
07.06
Der Hannoveraner Hengst geht nun dem Deckgeschäft nach.

Der Hannoveraner Hengst Codex One hat in der Vergangenheit nicht viel gedeckt. Seine Aufmerksamkeit galt dem Sport. Das soll nun – wo Christian Ahlmanns Spitzenpferd vergangenes Wochenende in Hamburg aus dem Sport verabschiedet wurde – anders werden. Der Contendro-Glückspilz-Sohn wird auf Zangersheide in Belgien aufgestellt und ist dort verfügbar.

Mit Christian Ahlmann gewann Codex One den Großen Preis von Aachen, aber ebenso die Weltcup-Etappe in Stuttgart, den Großen Preis von Basel sowie die Global Champions Tour-Wertungen in Valkenswaard, Hamburg und Berlin. Zweifellos gehörte der imposante Braune zu den Besten der vergangenen Jahre. Schon siebenjährig war er Vierter bei der WM in Lanaken unter Karl Brocks. 2011 übernahm Ahlmann den Hengst, der mit ihm auf drei Championaten zu sehen war: Bei den Olympischen Spielen in London 2012, bei der EM in Herning 2013 (Silber mit dem Team) sowie bei der WM in Caen (Platz vier mit der Mannschaft).

Der Contendro-Sohn aus der Zucht von Wilhelm Berghorn, Stolzenau, hat nicht allzu viel gedeckt in der Vergangenheit. Doch Curius George zeigte zuletzt unter Laura Kraut (USA) sein Potenzial über 1,65 m. Und auch die I Am Codex und Cantona TN Z zeigen in Jungpferdeprüfungen bereits ihr Können. (mos)

Quelle: studforlife.com