Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo

Wieder im Frischsameneinsatz: Desperados FRH

2019
20.03
Einer der erfolgreichsten Dressurhengste kehrt wieder in das aktive Deckgeschäft zurück.
Kristina Bröring-Sprehe und Desperados FRH bildeten in den letzten Jahren ein echtes Dreamteam im Dressurviereck. Der 2001 geborene Hannoveraner-Hengst stammt aus der Zucht von Herbert Schütt und steht in Besitz des Gestüts Sprehe. Der De Niro-Wolkenstein II Sohn wurde von Holga Finken zunächst bis zur Bundeschampionatsteilnahme gefördert, Falk Rosenbauer bildete den Rappen bis zur Grand-Prix Reife aus. Seit 2011 saß Kristina Bröring-Sprehe im Sattel. Unzählige Grand Prix Siege heimsten die Beiden ein, ein Highlight war das Teamgold und Einzelbronze bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016.
Aber auch die züchterische Bilanz des Hengstes kann sich sehen lassen: 27 seiner gekörten Söhne werden im Hengstbuch I geführt, 39 Staatsprämienstuten gehen auf sein Konto und es gibt 521 eingetragene Sport-Nachkommen. Zu den momentan wohl auffälligsten Nachkommen von Desperados zählen der ehemalige Bundeschampion Destacado oder die Finalisten des Nürnberger Burgpokals Descolari (Isabell Werth) und Destiny OLD (Kristina Bröring-Sprehe).
Ab sofort steht Desperados nun wieder im Frischsameneinsatz beim Gestüt Sprehe zur Verfügung.

Foto: Kristina Bröring-Sprehe mit Desperados FRH (Lafrentz)