Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Final Result und Damon’s Damiani traben zu „Schwarz-Gold“

2019
07.07

Die Hengste dominieren das Viereck beim Landeschampionat in Tübingen

Bei den fünfjährigen Dressurpferden war heute der in Baden-Württemberg gezogene DSP-Hengst Final Result nicht zu schlagen. Der Franziskus/Royaldik-Sohn (Z.: Bernhard Schumm, B.: Dr. Susanne Blessing) glänzte unter Marc-Oliver Blessing mit einem energischen Arbeitstrab, einer taktsicheren Galopptour und einem fleißigen Schritt. Die Richter lobten ihn als talentiertes Dressurpferd. Mit einer Endnote von 8,0 setzte er sich an die Spitze des Feldes und löste damit sein Ticket für die Bundeschampionate in Warendorf. Außerdem wurde er mit dem „Schwarz-Goldenen Band“ als bestes fünfjähriges Dressurpferd der Landeszucht ausgezeichnet.

In der Konkurrenz der sechsjährigen Dressurpferde siegte ein guter Bekannter in Tübingen: Damon’s Damiani von Damon Hill/Florestan I aus der Zucht von Frieder Heilmann und in Besitz von Martina Lehr stehend, setzte sich unter seiner Bereiterin Melanie Mayer souverän durch. Das Paar erzielte eine Endnote von 8,2. Damit lösten sie das Ticket für Warendorf und Damon’s Damiani wurde mit dem „Schwarz-Goldenen Band“ geschmückt. Schon 2017 konnte sich der Hengst einen Titel in Tübingen sichern, damals siegte er in der Konkurrenz der vierjährigen Hengste. An zweiter Stelle, mit einer Endnote von 8,0 und damit ebenfalls für das Bundeschampionat qualifiziert, rangierte der Mecklenburger Balio Primus von Bertolini/Samba Hit I unter Stephanie Witzemann.

Foto: Damon’s Damiani unter Melanie Mayer ist neuer Träger des „Schwarz-Goldenen Bandes“ der sechsjährigen Dressurpferde (Steinbach)