Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo

Präsentation der Holsteiner Verbandshengste

2019
09.01

2. Februar Neumünster, Präsentation der Hengste der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

Am 2. Februar werden – moderiert von Carsten Sostmeier - vor Beginn der Decksaison 2019 in der Holstenhalle von Neumünster ab 14.30 Uhr die Vererber der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH Elmshorn gezeigt.  Es gibt ein Wiedersehen mit den im November an gleicher Stelle gekörten Chezarro v. Casall, Corfu de la vie v. Cumano, Keaton v. Kannan und Vigos v. Vigo d‘Arsouilles, die sich erstmalig – vorbereitet von Mareike Peckholz - unter dem Sattel präsentieren und natürlich auch im Freispringen, ihrem eigentlichen Metier,  zeigen. Auch die Dressurpferdezüchter kommen zu ihrem Recht. Mareike Peckholz wird Clarksville v. Cascadello I, der auf dem letztjährigen Bundeschampionat in Warendorf für so viel Furore gesorgt hat, und den jetzt vierjährigen Goldberg-Sohn Goldball vorstellen. Dieser befindet sich genau wie Stakkato’s Golden im gemeinsamen Besitz der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH und Paul Schockemöhle. Der ebenfalls vierjährige Stakkato Gold-Sohn zeigt sich ebenso wie seine Altersgenossen Crack v. Cornet Obolensky, Forino v. For Pleasure, Lewine v. Livello und United Way v. Uriko in einem altersentsprechend gebauten Kurzparcours. Ihre Anwartschaft auf eine Teilnahme am Bundeschampionat der Springpferde sollen Castle Creek v. Casall, Catch v. Colman, Unikato v. Uriko und Unlimited v. Uriko unter Beweis stellen, und die bereits im „besseren“ Sport erprobten Adagio de Talma v. Lamm de Fetan, Casalito v. Casall, Casaltino v. Casall oder Crunch v. Clarimo werden über erhöhte Anforderungen zeigen, dass sie für die anstehende Turniersaison 2019 gut gerüstet sind.  Als Kommentator konnte in diesem Jahr Holger Wulschner gewonnen werden. Auf seine Eindrücke darf man gespannt sein, denn der Passiner Springreiter kennt sich allerbestens in der Holsteiner Zucht aus, hat er doch viele seiner größten Erfolge auf im Land zwischen den Meeren gezogenen Pferden erringen können.  Die „Althengste“ an der Hand zu erleben, ist stets ein besonderer Höhepunkt der Hengstvorführung. Es gibt u. a. ein Wiedersehen mit dem Aushängeschild der Holsteiner Zucht, Casall v. Caretino, der inzwischen sein „Rentnerleben“ in Elmshorn genießt, mit Clarimo v. Clearway und mit dem aus Mühlen angereisten Siegerhengst von 2007, Diarado v. Diamant de Semilly.

Doch es sind nicht nur die Hengste, die an diesem Nachmittag in Neumünster im Rampenlicht stehen. Für die Züchter der erfolgreichsten springbetonten vierjährigen und älteren Nachkommen von Hengsten der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH sind nicht nur Preisgelder ausgelobt worden, der Züchter des erfolgreichsten Nachkommen der jeweiligen Altersklasse erhält einen Wanderpreis, eine Statue von Casall, die im Holstenhallenrund feierlich übergeben wird.

Karten für die Hengstvorführung können bei den Holstenhallen Neumünster unter der Telefonnummer +49 4321 910-0 oder an der Tageskasse erworben werden.

Wie sein Vater Clarimo ist auch Crunch (Foto) unter Rolf-Göran Bengtsson international erfolgreich

Foto: Bugtrup