Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Sommerbrise in der Niedersachsenhalle

2019
20.07

Preisspitze Semino JU nach Andalusien versteigert

Verden. Dem Verdener Auktionsteam war es gelungen, eine bunte Mischung an talentierten Dressur- und Springpferde zusammenzustellen, die für alle Ansprüche etwas Passendes im Angebot hatte. Das wurde honoriert, für die 47 Pferde mussten durchschnittlich 16.330 Euro angelegte werden. Während es außerhalb der Niedersachsenhalle blitzte und donnerte, verlief beim Hannoveraner Verband alles nach Plan.

Es war ein Dressurpferd, das die Niedersachsenhalle als Preisspitze verließ. Für 33.000 Euro ersteigerte das Gestüt Sola Nogales aus Spanien den Scolari/Fürstenreich-Sohn Semino JU (Z.: Michaela Pridöhl, Grethem, Ausst.: Jürgen Uhlenwinkel, Grethem). Jedes Gebot wurde mit Applaus belohnt, während außerhalb der Halle ein Sommergewitter tobte. Gemeinsam mit dem bewegungsstarken Fuchs werden zwei weitere hochkarätige Rohdiamanten Verden in Richtung Sevilla verlassen. Das bestbezahlte Springpferd wurde am Telefon nach Brüssel/BEL versteigert. 26.000 Euro kostete die Cascadello/Contendro-Tochter Cecile S (Z.: Friederike Stüvel-Huck, Egestorf, Ausst.: H. u F. Stüvel GbR, Zeetze), die bereits Siege und Placierungen in Springpferdeprüfungen feierte. Ein Blick in die Statistik zeigt, dass vier Pferde einen Zuschlagspreis von 25.000 Euro und höher erzielten. 24 weitere Pferde brachten mehr als 15.000 Euro in die Kasse ihrer Aussteller. Das Verhältnis Inland/Ausland hielt sich die Waage, 25 Auktionskandidaten werden Deutschland verlassen.

Info und Ergebnisse: www.hannoveraner.com

Fotos: (Bischoff) Semino Ju galoppierte eindrucksvoll Richtung Andalusien (o.) 
(u.v.li.n.re.) Teuerstes Springpferd wurde Cecile S, auch die zweitteuerste Dressurspitze, Fioretto Deluxe M, wird Deutschland verlassen, die charmante Farah wird in Deutschland bleiben