Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Ermelo: So Unique und Eva Möller sichern sich den ersten Titel!

2019
03.08

Das Paar setzte sich mit deutlichem Abstand gegen die Konkurrenz durch

Der erste WM-Titel in Ermelo geht an: Deutschland! In der neuen Altersklasse der vierjährigen Dressurpferde konnten sich Eva Möller und der rheinisch gezogene So Unique v. Sezuan/Donnerhall (Z.: Wilhelm Klausing, B.: Helgstrand Dressage) mit deutlichem Abstand den Titel sichern. Keine Note unter 9,0, für den Schritt sogar die Höchstnote 10,0, dass machte in der Endabrechnung ein Ergebnis von 9,64. Den Vizetitel mit 8,42 sicherten sich Emmelie Scholtens (NED) und der KWPN-Hengst Kevin Coster Texel v. Negro-Jazz (Z.: W.T. van der Linde, B.: Stoeterij Turfhorst & Traingsstal W).

Im kleinen Finale der sechsjährigen verpassten heute weitere Pferde aus deutscher Zucht den Einzug ins Finale. Ironman H (KWPN v. Bordeaux-Rousseau) unter Yvonne Österholm, Skywalker (SWB v. Zuidenwind-Bernstein) unter Cecilla Kristoffersen und Straight Horse Ascenzione (DWB v. Blue Hors Zack-Blue Hors Don Schurfro) unter Helen Langenhanenberg lösten ihr Finalticket. Der in Baden-Württemberg gezogene DSP-Hengst Meggles Fidelio Royal v. For Romance I-Rubin-Royal (B.: Georgihof GmbH & Co. KG) platzierte sich als bestes deutsches Pferd unter Matthias Bouten auf dem fünften Rang.