Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

„Sinfonie“ begeistert in Münster-Handorf

2019
06.10

Sir Heinrich-Tochter trabt zum höchsten Gebot der 58. Westfälischen Elite-Auktion

An die Spitze der Reitpferdeofferten trabte eine dreijährige Sir Heinrich-Windspiel As-Tochter aus der Zucht von Theodor Arndt und ausgestellt von Christoph Rawert. Sinfonie war ihren neuen Besitzern 130.000 Euro wert. Für eines der 44 angebotenen Reitpferde mussten im Schnitt 28.943 Euro anlegen. Preisspitze unter den 16 angebotenen Fohlen wurde ein Hengstfohlen von Escolar-Sir Donnerhall (Z.: Dr. Frauke Oelerich, A.: ZG Wierling), welches für 30.000 Euro zugeschlagen wurde. Im Durchschnitt kostete ein Fohlen in Münster-Handorf 8.856 Euro. Der Gesamtumsatz der Auktion beläuft sich auf 1.415.200 Euro.