Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Warendorf: Start-Ziel-Sieg für Valverde

2019
08.09
Im Viereck ging der Titel bei den fünfjährigen Dressurpferden an den westfälischen Vitalis-Sohn Valverde unter Eva Möller.
Foto: M. Steinbach
Foto: M. Steinbach
Mit Spannung wurde der zweite Auftritt von Schönling Valverde im Finale der fünfjährigen Dressurpferde erwartet. Der 2016 für das Westfälische Pferdestammbuch gekörte Nachkomme des Vitalis hielt was er verspricht und trabte auch im Finale zur Tageshöchstnote von 9,3. Unter Eva Möller erhielt der stattliche Braune eine 9,5 für Schritt, Galopp und Gesamteindruck. Für den Trab und die Durchlässigkeit regnete es ein glattes Sehr gut - 9,0! Der Westfalen Hengst wurde gezogen von der Reesink Pferde GmbH und steht im Besitz von Helgstrand Dressage. Die Silbermedaille schnappte sich der Franziskus-Nachkomme Federer, der unter dem Portugiesen Carlos Manuel Valerio Caetano für eine 8,6 punktete. Der Abstand zum Sieger damit mehr als deutlich! Der Westfalen Wallach aus der Zucht von Dr. Ansgar Reyering steht im Besitz der Rhenania Pferde GmbH. Den Bronzerang belegte Don Mateo, ein Nachkomme des Don Juan de Hus - Royal Highness, unter dem Sattel von Anna-Sophie Fiebelkorn. Der Hannoveraner wurde von den Richtern mit einer 8,5 bewertet und steht nach wie vor im Besitz seines Züchters Axel Windeler. (akb)