Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Halleluja(h) bei Holger Hetzel

2019
29.11

15. Internationale Springpferdeauktion

Foto: Hartwig
Foto: Hartwig

Goch. „Ich bin über den Auktionsverlauf unglaublich glücklich. Denn die Versteigerung hat meine vorherigen Erwartungen deutlich übertroffen.“ Mit diesem Satz zog der Nationenpreisreiter und internationale Springausbilder Holger Hetzel am Mittwoch kurz vor Mitternacht im rheinischen Goch eine erste Bilanz seiner 15. Internationalen Springpferdeauktion.

Nach Veranstalterangaben wurden an dem Abend 19 fünf- bis siebenjährige Nachwuchstalente für den Spitzenspringsport für durchschnittlich 195.000 Euro im Beisein von rund 700 Interessenten und Gästen versteigert. Die Preisspitze bildete der sechsjährige dänische Wallach mit dem passenden Namen Halleluja. Der Enkelsohn des Weltklasse-Springpferdemachers Numero Uno wurde für exakt 500.000 Euro von Ulli Horrig erworben, zu dem Hetzel eine ganz besondere Beziehung hat. Der rheinische Unternehmer war vor vielen Jahren Hetzels erster Sponsor und hat ihm damit die ersten Schritten auf dem Weg in den internationalen Springsport ermöglicht. TH

Erzielte bei der 15. Internationalen Springpferdeauktion von Holger Hetzel mit einem Zuschlag von 500.000 Euro die Preisspitze: Der sechsjährige Däne Halleluja.