Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Toppi war top bei den Westfalen

2020
01.08

Westfalenwoche Championate der Springponys

Bester Westfale bei den fünfjährigen Springponys: Toppi unter Malin Limberg  Foto: Hartwig
Bester Westfale bei den fünfjährigen Springponys: Toppi unter Malin Limberg Foto: Hartwig

Münster-Handorf. Am Donnerstag entschied sich bei der Westfalenwoche in Münster-Handorf nicht nur das Championat der fünfjährigen Dressurpferde. Am späten Abend wurden auch bei den Springponys die Championats-Titel vergeben.
Westfalenschampion der fünfjährigen Springponys wurde die Top Berlin-Tochter Toppi, die aus der Zucht von Ludger Berger (Schöppingen) stammt. Mit Malin Limberg (Lünen) im Sattel gab es für die aus einer Montpellier-Mutter abstammende Rappstute in der Springponyprüfung der Klasse A die Note 8,3. Die Prüfung selbst gewann das Rheinische Reitpony Paulanus SG mit Lara Tönnissen (Senden). Der Paul SG-Sohn stammt aus der Zucht von Gerd Schulte-Geldermann (Kranenburg) und holte sich den Sieg mit der Note 8,5. Im Championat der sechsjährigen Springponys siegte der von Hugo Schulze Wartenhorst (Everswinkel) gezogene westfälische Principal Boy-Sohn Piccolino S.W. Ebenfalls von Lara Tönnissen vorgestellt, gab es für den aus einer Bolero-Mutter abstammenden Wallach die Note 8,2. TH