Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Toppi war top bei den Westfalen

2020
01.08

Westfalenwoche Championate der Springponys

Bester Westfale bei den fünfjährigen Springponys: Toppi unter Malin Limberg  Foto: Hartwig
Bester Westfale bei den fünfjährigen Springponys: Toppi unter Malin Limberg Foto: Hartwig

Münster-Handorf. Am Donnerstag entschied sich bei der Westfalenwoche in Münster-Handorf nicht nur das Championat der fünfjährigen Dressurpferde. Am späten Abend wurden auch bei den Springponys die Championats-Titel vergeben.
Westfalenschampion der fünfjährigen Springponys wurde die Top Berlin-Tochter Toppi, die aus der Zucht von Ludger Berger (Schöppingen) stammt. Mit Malin Limberg (Lünen) im Sattel gab es für die aus einer Montpellier-Mutter abstammende Rappstute in der Springponyprüfung der Klasse A die Note 8,3. Die Prüfung selbst gewann das Rheinische Reitpony Paulanus SG mit Lara Tönnissen (Senden). Der Paul SG-Sohn stammt aus der Zucht von Gerd Schulte-Geldermann (Kranenburg) und holte sich den Sieg mit der Note 8,5. Im Championat der sechsjährigen Springponys siegte der von Hugo Schulze Wartenhorst (Everswinkel) gezogene westfälische Principal Boy-Sohn Piccolino S.W. Ebenfalls von Lara Tönnissen vorgestellt, gab es für den aus einer Bolero-Mutter abstammenden Wallach die Note 8,2. TH