Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Trakehner-Hengst Kasimir TSF ist eingegangen

2020
16.11

Der Hengst wurde 18 Jahre alt

Kasimir TSF, hier mit Sophie Kampmann, 2016 beim internationalen Trakehner Bundesturnier   Foto: Bischoff
Kasimir TSF, hier mit Sophie Kampmann, 2016 beim internationalen Trakehner Bundesturnier Foto: Bischoff

Der 18-jährige Trakehner-Hengst Kasimir TSF (Z.: Petra Wilm, B.: Gestüt Tasdorf) musste infolge einer schweren Kolik erlöst werden. Trotz aller Bemühungen in der Tierklinik, konnte ihm nicht mehr geholfen werden. Die Karriere des braunen Hengstes begann bereits vielversprechend. So verließ der Ivernel-Charly Chaplin-Sohn seine Körung 2004 als Prämienhengst. Seine reiterliche Ausbildung übernahmen zunächst Katja und Lydia Kam, sowie Philipp Hess. Der bewegungsstarke Hengst sicherte sich Silber im Trakehner Reitpferdechampionat und verließ seine Hengstleistungsprüfung 2006 als Dressursieger. Später wurde er von Anna-Lena Kracht vorgestellt, bevor er vor neun Jahren zu Bernadette Brune wechselte. Unter ihr sammelte er zahlreiche internationale Erfolge in der kleinen Tour, war aber aufgrund seines sehr guten Charakters nebenbei auch immer wieder als Juniorenpferd im Einsatz. 2014 wurde er, nach 50 S-Siegen, zum Trakehner Elite-Hengst ernannt. Züchterisch hinterlässt er zwei gekörte Söhne und zahlreiche sporterfolgreiche Nachkommen. Zuletzt stand der Hengst nach beenden seiner Sportkarriere im Deckeinsatz auf der Hengststation Elmarshausen.