Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Weltfußballer ersteigert Siegerhengst-Tochter

2020
17.06
Das Ergebnis der Helgstrand-Schockemöhle Online-Fohlen-Auktion
82.000 Euro-Preisspitze Fürstin d’Amour v. Fürst Romancier-San Amour (Beelitz)
82.000 Euro-Preisspitze Fürstin d’Amour v. Fürst Romancier-San Amour (Beelitz)

Luís Figo war nicht nur ein begnadeter Fußballer. Der Weltfußballer 2001 und Vize-Europameister 2004 aus dem portugiesischen Almada ist auch ein absoluter Pferdekenner. Bei der Online Schockemöhle/Helgstrand Online-Fohlen-Auktion sicherte sich Luís Figo das Stütchen Fynchessa aus dem ersten Jahrgang des Oldenburger Sattelkörungssiegers Fynch Hatton, das mütterlicherseits auf den berühmten Stamm der Stange zurückgeht.

Bestseller war mit einem Schlussgebot von 82.000 Euro Fürstin d’Amour. Die Fuchsstute, die an Käufer aus Deutschland ging, war gleich die Nummer eins im Lot der insgesamt 22 Dressur- und Springfohlen, die für gesamt 387.000 Euro (Durchschnittspreis 17.590 Euro) verkauft wurden. 40.000 Euro kostete der in Dänemark geborene Treldegards Shaka Kahn (von Quaterhit-Fürstenball), den sich Kunden aus Luxemburg sicherten. Auch dieses Hengstfohlen kommt aus bestem Hause: neben zahlreichen gekörten Hengsten zählt die zweifache Dressurpferde-WM-Finalistin Shantiana zur Verwandtschaft. Ebenfalls 40.000 Euro legten Bieter aus den Niederlanden für das Hengstfohlen Full of Dreams (v. Fürstenball-Spörcken) an.

Die Parcoursaspiranten führte mit Conthalady eine Tochter des Conthargos an. Aus dem Mutterstamm der Braunen kommen u.a. Markus Renzels und Guido Klattes Erfolgspferde Stella und Bexley. 14.000 Euro bedeuteten hier das höchste Gebot.

Die nächste Online-Fohlen-Auktion der Deckstationen Paul Schockemöhle und Helgstrand Dressage ist für die Zeit vom 09. bis 19. Juli avisiert.

Wir bleiben beim Paywall-Shutdown

Wie wichtig seriöser, unabhängiger Journalismus ist, ist den meisten in dieser Zeit bewusst geworden. Wir möchten, dass er frei zugänglich bleibt. Das geht dauerhaft jedoch nur, wenn uns möglichst viele Leser freiwillig unterstützen.

Leisten auch Sie einen kleinen Beitrag dafür und unterstützen Sie den frei zugänglichen Journalismus für alle.