Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

André Hascher ist neuer ZfdP-Vorsitzender

2021
11.10
Der ZfdP hat gewählt

Der Zuchtverband für deutsche Pferde (ZfdP) hat anlässlich seiner Mitglieder- und Delegiertenversammlung im hessischen Gießen einen neuen Vorstand gewählt. Der bisherige Vorsitzende Eckhart Ohnweiler, Jurist aus Reutlingen, unterlag in geheimer Wahl seinem Herausforderer André Hascher, ebenfalls Jurist, in Mannheim ansässig, und in einer Darmstädter Kanzlei als Fachanwalt für Pferderecht tätig. 13 Stimmen fielen auf Ohnweiler, 26 auf Hascher. Ohnweiler, der in den letzten Monaten seine Vorstandskollegen, Landesgruppenvorsitzende und die hauptamtlich tätigen Mitarbeiter, Zuchtleiter Justus Altenbroxter und dessen Stellvertreter Marc Hahne, mit juristischen Spitzfindigkeiten gegängelt hatte, hatte die Wahl selbst geleitet, statt einen Wahlleiter zu beauftragen. Nach der Niederlage gab es seinerseits keine Gratulation an den Wahlgewinner, sondern den Hinweis, die Rechtmäßigkeit der Wahl vom Registergericht prüfen zu lassen. Dieses nähme auch anonyme Hinweise entgegen. Daraufhin verließ er den Saal.

Stellvertretender Vorsitzender wurde Klaus Rabensteiner (Wentorf/Schleswig-Holstein), zweite Stellvertreterin Dunja Junker (Hünxe/Rheinland). Weiter im Amt und damit Kraft Amtes auch Mitglied des Vorstand blieb der Beiratsvorsitzende Walter Mailänder, der während der Beiratssitzung am Vortag allerdings zur Disposition stand: Ein Antrag auf seine Absetzung wurde mit einem Patt (4:4) entschieden.  Der langjährige Zuchtleiter Hans-L. Britze (Dörverden) und das langjährige Vorstandsmitglied Peter Schmidt (Dinkelsbühl) wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.