Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Trakehner Vize-Champion Premier Cru avanciert zur Preisspitze

2021
19.09

Die 32. Herbstauktion des Klosterhof Medingen schließt mit einem Durchschnittspreis von 98.300 Euro

Premier Cru (Bischoff)
Premier Cru (Bischoff)

Was für ein Ergebnis! Die 32. Herbstauktion auf dem Klosterhof Medingen wartet mit einem hervorragenden Durchschnittspreis von 98.300 Euro auf! Zur gefeierten Preisspitze avancierte der diesjährige Trakehner Vize-Champion Premier Cru. Der Sohn des Helium/Le Rouge stammt aus der Zucht von Beate Heise und war seinen neuen Besitzern aus Schleswig Holstein 360.000 Euro wert! Auch das zweitteuerste Pferd ist kein Unbekannter: Bundeschampionatsfinalist Quelindo von Quantensprung wechselte für 220.000 Euro seinen Besitzer. Sieben der 21 angebotenen Reitpferde kosteten 100.000 Euro und mehr. Der Gesamtumsatz beläuft sich auf 2.064.000 Euro.

Aber nicht nur Reitpferde galt es zu versteigern, sondern auch ein exquisites Fohlenlot. Hier hatte die Tochter des In my mind, der seinen Premierenjahrgang vorstellte, die Nase vorn. Das Oldenburger Stutfohlen aus der Zucht von Aloys Wieghaus war seinen neuen Besitzer 38.000 Euro wert. Der Durchschnittspreis bei den Fohlen lag bei 14.300 Euro.