Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Trauer um Hans-Helmut Sievers

2021
12.10
Meteor-Preisträger, Richter und Züchter aus Tasdorf verstorben

Anfang Oktober ist der Meteor-Preisträger, Richter und Züchter Hans-Helmut Sievers aus Tasdorf verstorben. Er wurde 85 Jahre alt.

Hans-Helmut Sievers war Jahrzehnte lang im Pferdesport und in der Pferdezucht aktiv. Selbst in seiner Jugend im Sattel aktiv, gab er 1960 den aktiven Turniersport auf, wechselte 1972 die Seiten und machte sich als Richter einen bekannten Namen. Ab 1985 war er regelmäßig auf dem Springplatz bei den Bundeschampionaten in Warendorf im Einsatz. Auch als Züchter war Hans-Helmut Sievers hoch erfolgreich und führte die väterliche Pferdezucht weiter, die er inzwischen an seinen Sohn Harm Sievers weitergegeben hat. Aus der familieneigenen Zuchtstätte stammen mehrere gekörte Holsteiner Hengste, u.a. entstammt der Weltmeister Cumano (Jos Lansink 2006) dem Sieverschen Mutterstamm der Stute Herrada. 1985 stellte Hans-Helmut Sievers den Siegerhengst der Holsteiner Körung, Fabio II, außerdem zwei Reservesieger. Der Holsteiner Verband berief Sievers zu Beginn der 70er Jahre in den Zuchtausschuss und auch gleich in die Körkommission, in der er sechs Jahre lang Vorsitzender war. 2011 verabschiedete er sich aus allen sportlichen Ehrenämtern und als Zuchtrichter. Für seine Verdienste wurde er 1996 mit dem bronzenen und zehn Jahre später mit dem silbernen Reiterkreuz der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ausgezeichnet. 2005 verlieh ihm die FN die Gustav-Rau-Medaille in Bronze für seine züchterischen Leistungen. Hans-Helmut Sievers war außerdem Träger der Goldenen Nadel des Holsteiner Verbandes und der Ehrennadel des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein. Zuletzt wurde er 2015 mit dem Meteor-Preis für sein Lebenswerk gewürdigt. (fn-press)