Menü
Logo
+49 711 806082-53 Facebook Twitter App Kontakt

Goldfieber on Top in Schliekau

2022
29.09

Hengstleistungsprüfung und Sattelkörung des Trakehner Verband

Nach seinem Sieg beim Trakehner Bundesturnier 2022 nun auch in der Veranlagungsprüfung des Verbandes on top - Goldfieber.   Foto: Richterich
Nach seinem Sieg beim Trakehner Bundesturnier 2022 nun auch in der Veranlagungsprüfung des Verbandes on top - Goldfieber. Foto: Richterich

Vom 26. Bis 28. September veranstaltete der Trakehner Verband in Schlieckau einen von der FN anerkannten Veranlagungstest für dressurbetonte Hengste. Von 15 gemeldeten Hengsten traten Neun vor die Augen der Kommission, die sich aus Hella Kuntz, dem ersten, stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Dr. Hans-Peter Karp und Peter Olsson zusammensetzte.  Der dreijährige Trakehner Prämienhengst und amtierende Reitpferdechampion Goldfieber von Le Rouge-Shavalou (Z.u.B.: Bernhard Langels) schloss den Test mit der besten Gesamtnote von 8,68 ab. Die Plätze 2 und drei gingen an die beiden fremdblütigen Hengste Slotch BD von Secret – Follow Me Old (Z.&B.: ZG Bramall-Dusche Gbr) mit einer 8,20, sowie Luton Blue Hors von La Vie – Bretton Woods (Z.: Bernhard Sieverding, B.: Blue Hors ApS) mit 8,04.

Im Rahmen einer parallel durchgeführten Sattelkörung wurde der dreijährige Caithan vom Hopkins-Herakles (Z.: Antoinette Funck, B.: Christian Straube) gekört. Die Gesamtnote im HLP Veranlagungstestes des charmanten Schimmels lag bei 7,94.

Caithan von Hopkins erhielt anlässlich der zeitgleich stattfindenden Sattelkörung sein Körprädikat. Foto:Bischoff
Caithan von Hopkins erhielt anlässlich der zeitgleich stattfindenden Sattelkörung sein Körprädikat. Foto:Bischoff